Ohren sind nicht nur zum Hören da

In der Traditionellen Ostasiatischen Medizin heißt es, dass man durch das Massieren der Ohren das Immunsystem stärken, Stress und Ängste abbauen kann. Die Ohren sind ein Mikrosystem des ganzen Körpers. Sie haben eine große Anzahl von Nervenenden und über 200 Akupressurpunkte, von denen bekannt ist, dass sie verschiedene Bereiche des Körpers und des Geistes beeinflussen. Akupressurpunkte in den Ohren sind mit den Organen verbunden, und verschiedene Teile der Ohren sind mit bestimmten Körperteilen verbunden. Die Nerven in den Ohren sind mit den Nervenzentren im Gehirn verbunden. Durch das Massieren der Ohren senden wir Botschaften an das zentrale Nervensystem und lösen Reaktionen in verwandten Teilen des Körpers aus.  Durch Reiben, Ziehen, sanftes Drehen, Abrollen oder Massieren der Ohren werden Endorphine freigesetzt, die dazu beitragen, Schmerzen und Beschwerden im Körper zu lindern. Das Massieren der Ohren erhöht die Durchblutung, so dass mehr Sauerstoff und Nährstoffe zu den Zellen im ganzen Körper transportiert werden.

 

Das Ohr massieren:

Halten Sie das Ohr so, dass der Daumen die Rückseite des Ohrs und der Zeigefinger die Vorderseite massiert.

1.    Ziehen Sie das Ohr mehrmals nach oben

2.    Dann nehmen Sie das Ohrläppchen und ziehen es nach unten, so dass das Ohr ausgestreckt ist.

3.    Halten Sie den Rand der Helix und ziehen Sie die Finger mehrmals nach oben und unten.

4.    Halten Sie das Ohrläppchen und massieren Sie es mit kreisenden Bewegungen.

5.    Massieren Sie den Rand der Antihelix

6.    Und die Unterseite der Ohrmuschel, mit einer kreisförmigen Bewegung des Zeigefingers

7.    Fassen Sie den Tragus an und massieren Sie ihn mehrmals mit kreisenden Bewegungen.

 

Zum Schluss reiben Sie das Ohr mit der flachen Hand ab. Spüren Sie, wie sich eine angenehme Wärme auszubreiten beginnt?

 

Sie haben Ihren ganzen Körper mit einer Mikromassage behandelt.

© 2017  EDITH HEIDELBERGER

designed by Corvus Idea